Kloster Grafschaft

Soziale Projekte

Medizinische Ambulanz in Kairo-Meadi

In der medizinischen Ambulanz der Borromäerinnen im Kairoer Stadtteil Meadi sind 300 Patienten, die sich sonst keine medizinische Versorgung leisten könnten, am Tag keine Seltenheit.

Die Behandlung in der Ambulanz ist kostenlos. Patienten, die über etwas Geld verfügen, spenden ein paar ägyptische Pfund als Dank für ihre Behandlung. Der Betrieb der Ambulanz kann nur durch ägyptische und deutsche Wohltäter aufrecht erhalten werden.

Mit einfachsten Mitteln erzielen die Borromäerinnen, die bei ihrer Arbeit durch einen Arzt unterstützt werden, erstaunliche Behandlungserfolge.

Salben werden nach eigenen Rezepturen selbst gemischt. Ringelblumen und Jod sind wesentliche Bestandteile eigener Mixturen zur Behandlung von Entzündungen, Verbrennungen und Hauterkrankungen. 

Behandlungen von Verbrennungen/Wundversorgungen sind bei schwierigen hygienischen Bedingungen eine besondere Herausforderung, die die Schwestern täglich meistern.

Besonders oft sind Kinder von Verbrennungen betroffen. In fast allen Haushalten wird am offenen Gasfeuer gekocht, und Ägypter sind oft sorglos im Umgang mit ihren Kindern.

Sie möchten die Arbeit der Ordensschwestern in Kairo-Meadi unterstützen? Das können Sie ganz einfach von Deutschland aus tun. Selbstverständlich erhalten Sie auf Wunsch eine Zuwendungsbescheinigung. Wie Sie helfen können, erfahren Sie hier.

Mehr über die Arbeit der Borromäerinnen in Ägypten.

 

Aktuelles

Frohes neues Jahr

Wir wünschen allen Besuchern, Freunden und Förderern alles Gute für das Jahr 2018.

 

Newsletter

Das 4. Newsletter 2017 des Freundeskreises der Borromäerinnen - mit Informationen zur neuen Ordensleitung - steht ab sofort zum Download bereit.

Zum Newsletter



Spendenkonten

Stadtsparkasse Schmallenberg
IBAN:     DE56 4605 2855 0000 0079 48

Volksbank Bigge-Lenne eG
IBAN:     DE29 4606 2817 0010 5814 00

Weitere Informationen

 
 
Anmelden  \/ 

Bitte melden Sie sich an