Kloster Grafschaft

 

Gedanken auf dem Weg hin zu Ostern

„Im Kreuz ist Heil,
im Kreuz ist Leben,
im Kreuz ist Hoffnung.“

 image1

Diese Christus-Figur hängt in unserem Kreuzgang in der Nähe der Kapelle. Wir sehen einen Christus mit ausgebreiteten Armen. Seine Hände und Füße sind mit Nägeln durchbohrt. Aber fehlt da nicht etwas? Wo ist das Kreuz?
Der aus Holz geschnitzte Christus-Corpus stammt ursprünglich von einem Wegkreuz im Wald nahe unseres Klosters. Im Laufe der Zeit hat das Holzkreuz der feuchten Witterung aber nicht standgehalten. Nur die Christusfigur blieb übrig und fand Schutz in unseren Klostermauern. 
Wer vor diesem Christus steht, kann nicht anders, als zu ihm aufzuschauen. Dann ist all das Leid, der Schmerz, die Niedergedrücktheit Christi und der ganzen Welt nicht zu übersehen. Vielen ist das ein Trost und eine Stütze für ihre Sorgen und Nöte im ganz normalen Alltag des Lebens. Da ist einer, der so etwas Ähnliches durchgemacht hat, wie ich. Und noch viel mehr ... 

Wir wünschen Ihnen in diesen 40 Tagen auf dem Weg zu Ostern hin besinnliche Momente des Innehaltens vor dem Kreuz, ob in unserem Kreuzgang, in einer Kirche oder auf Ihrem Weg. 

*Ihre Schwestern des Mutterhauses der Borromäerinnen in Kloster Grafschaft*


Die Liebe Christi drängt uns

Getreu der Ordensregeln stellen die Schwestern der Kongregation der Borromäerinnen ihre Kräfte selbstlos dem gemeinnützigen kirchlichen Dienst zur Verfügung

Sie leisten – gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – ihren Dienst an Menschen in Alten- und Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und Erholungsstätten sowie in Kindergärten und Schulen ohne Ansicht von örtlichen, konfessionellen o. a. Merkmalen.

Neben den Einrichtungen in Deutschland engagieren sie sich in Ägypten, Israel und Rumänien. Gemeinsam mit dem Freundeskreis der Borromäerinnen und zahlreichen Wohltätern, von denen bereits viele die Projekte vor Ort kennenlernen konnten, bemühen sich die Schwestern, ihre Engagements kontinuierlich auszubauen. Dazu drängt sie die Liebe Christi.

Unsere Einrichtungen in Deutschland

Herzlich willkommen in den Erholungsstätten:

Krankenpflege:

 Barrierefreie Wohnungen:

Weltweites Engagement unserer Kongregation

Erfahren Sie mehr über die sozialen Projekte in Ägypten, Israel und Rumänien.

 

 

 

 

 

Spenden - Vielen Dank

Online spenden - ganz einfach Gutes tun

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Falls es irgendwelche Probleme mit der Abwicklung Ihrer Spende gibt, können Sie uns per Mail oder Telefon erreichen:

Kongregation der barmherzigen Schwestern v. hl. Karl Borromäus
Mutterhaus Kloster Grafschaft
Annostr. 1
57392 Schmallenberg

Tel. 0049-2972-791-2250
spenden@borromeo,de

Aktuelles

Spenden

Online spenden - ganz einfach Gutes tun

Stadtsparkasse Mitten im Sauerland
IBAN:     DE07 4645 1012 0026 0079 48

Volksbank Bigge-Lenne eG
IBAN:     DE29 4606 2817 0010 5814 00

Weitere Informationen

 
 
Anmelden  \/ 
x
x
x